HISTORIE

2019

Das Unternehmen Schlenker Federn wird zu 100% erworben. Das Unternehmen mit über 80 Jahren Erfahrung im Bereich technischer Federn wird in die Sauter Gruppe integriert.

Eine Gruppe von „Federspezialisten“ entsteht, mit drei Werken in Furtwangen, Singen und Villingen-Schwenningen. Heute hat die Sauter Gruppe 130 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 17 Mio € auf ca. 9000 m² Fläche mit über 200 Fertigungsmaschinen.

2015

Mit Schwerpunkt „Produktion unter sauberen und hygienischen Bedingungen für medizintechnische Anwendungen“ wird in Singen der zweite Standort des Betriebs eröffnet. Über 4500 m² Fläche bieten neuen Platz für Produktion, Logistik und Verwaltung.

2006

Einstieg in den Bereich Medizintechnik und folgender Ausbau des Produktsegments.

2001

Zertifizierung des Management-Systems nach ISO TS 16949. In der Folge starkes Wachstum im Bereich Automotive.

1995

Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems und Zertifizierung nach DIN 9002.

1985 – 2002

In mehreren Bauabschnitten wird am Standort Furtwangen der Raum für stetiges Wachstum geschaffen (Ca. 3000 m² Produktion, Lager und Verwaltung).

1988 – 1997

In den Jahren 1988 bis 1997 treten die drei Söhne von Gerold Sauter in die Firma ein. Die dritte Generation führt bis heute die Unternehmen der Sauter Gruppe erfolgreich fort.

1951

Heinrich Sauter’s Sohn Gerold steigt zunächst als Mitarbeiter in die Firma ein. Später wird der Betrieb unter seiner Leitung weitere positive Entwicklungen erfahren.

1950

Nach den Anfängen im eigenen Wohnhaus im Eigenheimweg, wird der Betrieb an den heutigen Hauptsitz in der Goethestraße verlagert.

1934

Trotz wirtschaftlich und politisch schwerer Zeiten wagt Heinrich Sauter den Schritt in die Selbstständigkeit. Am 02. Juli 1934 wird die Firma „Heinrich Sauter- Spiralfedernfabrikation“ in die Gewerbekartei der Stadt Furtwangen aufgenommen.